Kanzlei für Arbeitsrecht

twitter facebook google linkedin xing youtube podcast
Montag bis Freitag

von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Telefon: +49 (Tel. ändert sich gerade bitte via Mobil anrufen)

Außerhalb der Bürozeiten:
Mobil: +49 179 1081769

-Termine nur nach Vereinbarung -

 


Vorträge & Events 

Aktuelles Arbeitsrecht, 2018

Mannheim, Beschäftigtendatenschutz, 16. Januar 2018

30.04.2018 Socialmedia, Dresden

14.05.2018, Vortrag, Datenschutz im Ehrenamt, Mosbach

26.05.2018, Saarcamp

20.06.2018, Vortrag Datenschutz im Verein, Mannheim

25.07.2017, Frankfurt a.M. Datenschutzworkshop für internationale Juristen

30./31.07.2018, Frankfurt a.M. Verhandlungsworkshop für internationale Juristen

Heidelberg/Saarbrücken Workshop Arbeitsrecht/Betriebsverfassungsrecht 

19. März und 10. August 2018 

Gründerwoche Deutschland 2018

Gruenderwoche
Seminar/Workshop für Gründer/innen

 


Kompetenztag für Ihren Betrieb

Individuell für Ihre Bedürfnisse zusammengestellt

Mehr als nur rechtliches Know-How

Starker Praxisbezug

Arbeitsrechtsrechtliche Check-listen

Social Media Guide/Leitfaden für Ihre Mitarbeiter

 


Fachautorin

Arbeitsrecht für Gründer/innen

Free E-Book

cover ebook

Weitere Veröffentlichungen finden Sie unter Vita oder Media...

 


Rednerin | Referentin | Speakerin

speakerin

Sie können Frau Dimartino auch als Rednerin zu folgenden Themen buchen z.B.

  • Arbeitsrecht
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Digitalisierung der Arbeit
  • Arbeitsrecht und Socialmedia
  • Arbeit 4.0, Zukunft der Arbeit
  • Arbeitsrecht und Datenschutz
  • Grundlagen Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht
  • Gleichstellung, AGG
  • Selbständig als Rechtsanwältin

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechtsanwältin Dimartino


Gesetzliche Neuerungen 2017/2018

Im neuen Jahr sind bereits einige gesetzliche Neuerungen in Kraft getreten bzw. werden im Jahr 2017 noch einige gesetze in Kraft treten, die auch das Arbeitsrecht betreffen. Hier nur einige Neuerungen:  Ab 1. Januar 2017 gilt grundsätzlich ein Mindestlohn von 8,84 Euro. Es gibt auch bereits Änderungen im Mutterschutzgesetz und bei der Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung bei der Kündigung von Menschen mit einer Schwerbehinderung und die Möglichkeiten der Flexi-Rente. Ein Teil der Gesetzänderungen treten zum 1.1.2018 in Kraft. Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das BDSG n.F. werden ab dem 25.5.2018 Anwendung finden. Informieren Sie sich daher rechtzeitig. Termine für Vorträge finden Sie unter Terminen. Gerne können einzelne Themenbereiche passend für Ihren Betrieb als In-house-Schulung angeboten werden.

 


Arbeitsverträge ab dem 1. Oktober 2016

Wegen Änderung des AGB-Rechts müssen Ausschlussklauseln  in Arbeitsverträgen unbedingt entsprechend angepasst werden. Es darf statt Schriftform nur Textform verlangt werden.


Aufhebungsvertrag - unterzeichnen?

Bevor Sie einen Aufhebungsvertrag (Exit Offer) unterzeichnen sollten Sie sich umfassend informieren und beraten lassen. Hier sind viele Faktoren zu berücksichtigen (ggf. Sperre Arbeitslosengeld, Steuern, Abfindungssumme, Outplacement etc.)


Kündigung - was nun?

Eine Kündigung stellt einen groben Einschnitt in die aktuelle Lebenssituation dar. Betroffene sind in der Regel zuerst einmal schockiert und wehren sich nicht schnell genug. Dabei muss man gerade im Arbeitsrecht schnell aktiv werden, denn es gibt hier kurze Fristen.


Arbeitsrecht und Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke sind bereits für viele Internetnutzer ein fester Bestandteil der Lebensgewohnheit geworden. Oft wird jedoch im Mitteilungswahn vergessen, dass ein „Post“ oder ein „gefällt mir“ vielfältige rechtliche Folgen auslösen kann. Frau Dimartino hilft Ihnen  Mitarbeiter/innen und Azubis für das Thema zu sensibilisieren, sowie bei der Erstellung einer Social-Media-Richtlinie für Ihren Betrieb.


Arbeitsrechtliches Wissen für Ihr Bewerbungsgespräch

Was darf mich der Arbeitgeber im Bewerbungsgespräch Fragen? Wann habe ich ein "Recht zur Lüge"? Erfahren Sie mehr und vereinbaren Sie ein individuelles Beratungsgespräch. 

Datenschutz und Arbeitsrecht

Das Thema Datenschutz hat auch im Arbeitsrecht eine tragende Rolle, sowohl für Unternehmen als auch Mitarbeiter/innen. Arbeitnehmerdatenschutz regeln in Richtlinien oder Betriebsvereinbarungen.

Arbeitsrecht für Selbstständige und KMU

Wo und wie schreibe ich meine freie Stelle rechtssicher aus? Was muss ich nach dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz beachten? Welche Gesetzes sind aushangpflichtig? Muss ich etwas beim Datenschutz beachten? Welche Fragen im Vorstellungsgespräch sind erlaubt, welche tabu? Was sollte ich in einem Arbeitsvertrag regeln? Frau Dimartino berät Sie gerne zu dieser Thematik und hält regelmäßig Vorträge speziell für Gründer/innern und bietet auch Workshops an, die passgenau zu geschnitten sind auf die Bedürfnisse von Gründer/innnen.
 

Arbeitszeugnis verstehen bzw. erstellen

Sie möchten wissen ob Ihr Arbeitszeugnis wirklich gut ist oder nur so klingt? Ich helfe Ihnen auch gerne bei der Erstellung von Arbeitszeugnissen - damit  ein Rechtsstreit vermieden wird. Sie wollen generell in die Thematik des Arbeitszeugnisses eintauchen, dann können Sie Frau Dimartino auch für einem Workshop buchen oder an einem in Ihrer Nähe teilnehmen.

Betriebsvereinbarungen schreiben und verhandeln

Was kann man und sollte man sinnvollerweise in einer Betriebsvereinbarung regeln?


Kompetenztag/Workshop für Ihren Betrieb

Ziel eines Kompetenztages ist es im Betrieb für bestimmte Themen zu sensibilisieren und ggf. auch rechtliche Instrumente aufzuzeigen. Ich helfe Ihnen in Ihrem Betrieb Wissen zu transportieren und eigene Ressourcen besser sichtbar zu machen und zu nutzen. Gemeinsam definieren wir Ihre Ziele und arbeiten ein Konzept aus. Je nach Bedarf kann ich auf ein Netzwerk von Experten zugreifen um gemeinsam ein Wissensbouquet für Sie zu erstellen: z.B. bessere Kommunikation, interkulturelle Kompetenzen, gewaltfreie Kommunikation, Teambuilding, Motivation, Betriebsklima, Mobbing- und Suchtprävention, Verhaltens-Kodex, Datenschutz, Social-Media-Guide etc.

Welche Unterlagen muss ich mitbringen?

Um ein Beratungsgespräch z.B. für eine Kündigungsschutzklage, Aufhebungsvertrag optimal vorzubereiten ist es wichtig, dass alle wichtigen Unterlagen zur Durchsicht vorliegen:

  • Alle Verträge (Arbeitsvertrag, Ergänzungen zum Arbeitsvertrag)
  • ggf. Entwurf Aufhebungsvertrag 
  • Schriftwechsel, den Sie bereits mit dem Gegner geführt haben
  • Wenn Sie für jemand anders auftreten, eine Vollmacht
  • Versicherungsschein, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben (Wartezeit erfüllt, Selbstbeteiligung?)
  • Kontoverbindung (IBAN, BIC) 

Je nach Einzelfall können weitere Unterlagen erforderlich sein:

  • Kündigungsschreiben
  • Abmahnungsschreiben
  • Arbeitszeugnis
  • Aufhebungsvertragsentwurf
  • Arbeitslosengeldbescheinigung der Agentur für Arbeit (Bezugsdauer und Höhe)
  • Schwerbehindertenausweis, Gleichstellung, Berufskrankheit anerkannt ist
  • Ihre letzten drei Gehaltsabrechnungen (z.B. Kündigungsschutzklage)
  • Aufstellung (Tage/Stunden) der noch nicht abgerechnet Überstunden
  • Aufstellung über genommenen und noch offenen Urlaub
  • Aufstellung über einzelne Mobbing-Vorkommnisse mit konkreter Beschreibung (Wer?, Wann?, Wo?, Wie?)
  • Anwendbarer Tarifvertrag
  • Betriebsvereinbarung